Growth Mindset – Wie dein Denken dein Glück bestimmt. Und was du dagegen tun kannst.

Glück

Spätestens seit dem Pixar-Film “Alles steht Kopf” sollte klar sein – Glück ist eins der grundlegendsten Gefühle, die wir empfinden können. Und: es entsteht im Kopf. Das hat eine gute und eine schlechte Seite.

Die gute Nachricht ist: Du hast dein Glück selbst in der Hand.

Die schlechte Nachricht ist: Du musst dein Glück selbst in die Hand nehmen.

Besonders spannend wird es, wenn uns klar wird, dass bereits diese Bewertung – ob es eine gute oder eine schlechte Nachricht ist – entscheidend von unserer Art zu denken abhängt. Und dass wir mit unserer Art zu denken alles revolutionieren können.

Mein persönliches Schlüsselerlebnis

Kürzlich beinah sitzen geblieben und wenig begeistert vom Konstrukt Schule, fragte ich unser Klassengenie – mittlerweile ein guter Freund und nach wie vor der intelligenteste Mensch,  den ich kenne – die entscheidende Frage, die sich jeder schon einmal gestellt hatte. Die Frage, wie er es schafft in allen (wirklich allen!) Fächern eins zu stehen. “Also Thomas, was ist dein Geheimnis?” Thomas Blick wurde hochkonzentriert – der Blick vor der Lösung einer physikalischen Gleichung, die der Lehrer nie wagen würde, an die Tafel zu schreiben. Ich hatte Glück, er nahm die Frage ernst. “Also eigentlich… ist es ganz einfach. Es ist Interesse.”

Interesse. Die Antwort klang so logisch, so ehrlich – und vor allem so machbar. In meinem Kopf begann sich etwas neu auszurichten. Drei Jahre später schloss ich mein Abitur mit einem Schnitt ab, der mir das Psychologiestudium ermöglichte, studierte während meines Masters noch Angewandte Positive Psychologie an der UEL in London und schloss beides mit exzellenten Noten ab. Im Rückblick habe ich mich gefragt:

Was war da passiert?

Die Antwort darauf bekam ich in meiner ersten Online-Vorlesung an der UEL. Die Kopfrevolution war der “Growth Mindset”, die Grundeinstellung, dass ich mich selbst entwickeln, über mich selbst hinauswachsen kann und mein Potential in keinster Weise festgeschrieben ist. Vermittelt man Grundschülern diese Haltung, lassen sie sich bei schwierigen Aufgaben weniger entmutigen und schreiben bessere Noten. Am wichtigsten: sie sind glücklicher, lebensfroher und lernbegeisterter. Genau das hatte auch ich erlebt. Das Prinzip, dass sich auch NLP zu Nutze macht. Es war ein Wechsel von einer passiven “Ich muss” zu einer begeisterten “Ich will” Haltung, die Erkenntnis, dass ich mich verbessern kann.

Nichts ändert sich, bis man sich selbst ändert. Und plötzlich ändert sich alles.

Die elementare Frage ist nun die:

Glaubst du das?

Dass auch du dich selbst entwickeln kannst? Dass du glücklicher werden, dein Potential entfalten kannst? Hier hilft ein Blick zurück. Schnapp dir einen Zettel und einen Stift, stelle den Timer auf fünf Minuten und halte alle Situationen fest, in denen du schon einmal über dich selbst hinausgewachsen bist. Im Kleinen und Großen, im Schulischen, Sozialen, Beruflichen, Sportlichen und Künstlerischen.

Glück-denken

Das was dir eingefallen ist, ist kostbar. Unendlich kostbar für deine Reise zum Glück.
Du hast das Potential zum Glück in dir. Es ist weder in den Genen, noch in deiner Kindheit, noch in aktuellen Herausforderungen festgeschrieben. All dies trägt lediglich zu deinem jetzigen Startpunkt bei. Dein Glück liegt in deiner Art zu denken. Lerne es zu entfalten!

Und jetzt? Dein Fahrplan zum Glück

Der Growth Mindset ist vielleicht nicht dein Default-Mode und auch keine Pille die du einwirfst, damit es läuft. Wir alle befinden uns in unserem Denken in Gewohnheitsmustern, die wir uns über Jahre hinweg fleißig antrainiert haben. Die sind unser Autopilot. Aber so wie wir genau diese Art zu denken gelernt und trainiert haben, genau so können wir Schritt für Schritt eine neue Art des Denkens lernen. Das Beste: das gilt auch für die Art von Denken, die uns glücklicher macht.

Du kannst glücklicher werden. Aufs Training kommt es an. Und dass du beharrlich und freundlich dir selbst gegenüber bleibst.

Im nächsten Artikel wirst du einige Glücksstrategien kennenlernen, mit denen du direkt loslegen kannst.
Bis dahin: Trainiere deinen Growth Mindset! Wann bist du in deinem Leben schonmal über dich selbst hinausgewachsen? Und wie würde sich dein Leben verändern, wenn du heute beginnst den Growth Mindset zu leben?

Erhalte das eBook GRATIS.

DAS GLÜCKSPROJEKT

Trage deine Email-Adresse unten ein und verpasse keinen Blogartikel und konkrete Strategien für ein glückliches und bewusstes Leben. Damit du dein Potential für diese Welt entfaltest.
JA, ICH WILL DABEI SEIN

Verwandte Artikel:

8 Comments on “Growth Mindset – Wie dein Denken dein Glück bestimmt. Und was du dagegen tun kannst.”

  1. All our dreams can come true – if we have the courage to pursue them.
    -Walt Disney

    Vielen Dank für diesen schönen Artikel !!

  2. Mir gefällt das Zitat des britischen Aphoristikers Ashleigh Brilliant: „Besser das Leben ist sinnlos, als dass es einen Sinn hat, dem ich nicht zustimmen kann.“ Ich denke, dass das Wichtigste auf dem Weg zum Glück oder zum Sinn in sozialen Beziehungen liegt. Das meiste Glück resultiert aus Liebe und Freundschaft. An zweiter Stelle kommt sicherlich der Beruf, weil man damit wahnsinnig viel Zeit verbringt. Wenn man das schöne Gefühl hat, eine sinnvolle Arbeit zu machen, das ist doch toll. Die Frage was Glück ist, ist sicherlich auch von gesellschaftlichen Umständen abhängig.

    1. Lieber Achim, du hast einen unglaublich wichtigen Punkt angesprochen: unsere sozialen Beziehungen! Sie sind tatsächlich der ausschlaggebendste Punkt für unser Glück! Und auch unser Glück in Beziehungen, Freundschaften und jedweder Kommunikation beginnt mit uns selbst – und unserer Überzeugung, dass wir sie positiv beeinflussen können. Vielleicht taucht dieses Thema ja auch in einem der nächsten Artikel auf? 😉 Vielen Dank für deine Gedanken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.