Dein Online Adventskalender


Weil glückliche Menschen die Welt verändern.

Du bist gut, so wie du bist


Wenn du das Blau des Himmels, das Blätterdach deines Lieblingsbaums, die Natur des Faultieres und die Macken deiner besten Freundin akzeptieren kannst – dann darfst du auch dich akzeptieren.

Tatsächlich gibt es keinen ernstzunehmenden Grund, dich *nicht* zu akzeptieren.

Du bist so, wie du bist.
Und es gibt unzählige Bedingungen dafür, dass du so geworden bist.

Wieviel davon lag wirklich in deiner Hand? Hast du nicht das Beste aus dem gemacht, was da war? Gibst du nicht immer dein Bestes, das, was dir in diesem spezifischen Moment bestmöglich ist?

Nimm den folgenden Satz mit in deinen Tag:

Ich bin so, wie ich bin – Und das ist gut so!

10 Comments on “Dein glücklicher Advent – Tag 5”

  1. Ja. Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Das ist seit einiger Zeit mein Wahlspruch. Das habe ich auch ein wenig dir zu verdanken. Heike

  2. Ein wundervoller, Liebe verbreitender Adventskalender, der heutige Tag erinnert mich irgendwie an Erich Fromm..Danke, liebste Grüße und weiter so!

  3. Hallo, allen eine schöne Vorweihnachtszeit. Wir alle sind nicht vollkommen, aber sollten doch bereit sein sich öffnen und andere zu akzeptieren. Es würden alle davon profitieren! Wenn man nach dem Naturgesetz geht„Aktion/Reaktion“würde jeder letztendlich das ernten, was man gesät hat! Also beschenken wir die anderen mit Ehrlichkeit, guten Worten, Taten etc., ernten wir auch etwas…. selbst wenn es dann nur das Schönste Weihnachtsfest ist! Es lebe das Glücksgefühl🍀

  4. Daaaaanke, liebe Nathalie! Ich liebe diesen Kalender und freue mich jeden Tag auf ein Türchen. Er ist für mich eine echte Bereicherung! 😊

  5. Eine Schulkameradin schrieb und malte mir zu Schulzeiten in mein Heft „Bleib so wie du bist“. Irgendwie war dieser Satz etwas ganz Besonderes, auch wenn ich den Satz rational nicht sinnvoll fand, in einer Zeit wo es noch so viel dazu zu lernen gibt und ich (wie heute noch) so viel sah, an dem ich an mir arbeiten wollte. Aber emotional war das ein unglaublich wertvoller Satz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.