Selbstakzeptanz – Was, wenn du genau richtig bist, wie du bist?

Selbstakzeptanz.

Wie wäre es, dich selbst anzu­neh­men, ganz wie du bist.
In dich hin­ein­zu­sin­ken, dich in dich hinein zu ent­span­nen.
Und von diesem Ort aus auf die Welt zu schauen?
Aus diesem Ort heraus zu han­deln?
Aus diesem Ort heraus dein Leben zu gestal­ten?

Heute möchte ich dich einladen, deine Selbstakzeptanz anzuzapfen.
Denn ich bin mir zu 100% sicher, dass du richtig bist, wie du bist. Und dass du aus Leichtigkeit, anstatt aus Druck, aus Freude am Wachstum, anstatt aus Angst, zum besten Menschen wirst, der du werden kannst.
Du darfst dich selbst lieben. Du verdienst deine Selbstliebe, egal wo du gerade stehst.

 

Der ständige Kampf

In uns herrscht ein ständiger Kampf gegen uns selbst. Gegen unsere Bedürfnisse und Gefühle, die gerade nicht passen oder die wir nicht haben wollen. Gegen unsere Eigenschaften, manchmal sogar gegen unsere Stärken. Gegen Dinge, die wir an uns nicht mögen.

Wo bringt dich dieser Kampf hin?
Wer kämpft da eigentlich?
Und was wäre, wenn du aussteigen würdest…?

Absolute Selbstakzeptanz – wie wäre es…?

So wie ein Baum, der wächst, weil er es liebt zu wachsen, so wie eine Blume, die nur gute Bedingungen braucht, um zu blühen, so wie ein Schmetterling, der aus dem Kokon klettert, seine Flügel entfaltet und fliegt, so darfst auch du sein.
Ganz wie du bist.
Ganz an dem Punkt, an dem du jetzt gerade stehst.
Ganz mit dir in Kontakt und dem, was du tatsächlich brauchst sowie dem, was du nicht willst.

Egal, ob du noch am Blätter mampfen, noch im Kokon oder noch zu schwach zum fliegen bist. Dein Potential zum Fliegen ist bereits in dir.
Und je mehr du dich hineinsinken lässt in genau das, wo du stehst, annimmst, wo du stehst und bestmöglich für dich sorgst, desto leichtherziger, freudiger und sogar schneller wächst du.

 

Bei 7Mind erschien kürzlich mein Artikel über Selbstakzeptanz.
Auf einen Blick:

  • Über den Kampf gegen dich selbst und wie du da raus kommst
  • Was dein Verstand sagt, was passiert, wenn du dich ganz und gar selbst akzeptierst
  • Was wirklich passiert
  • Warum du richtig bist, wie du bist (und es gar nicht anders sein könnte)
  • Und wie du deine Selbstakzeptanz direkt stärkst

Zum Artikel:
Selbstakzeptanz – Was, wenn du richtig bist, wie du bist?

Eine luftige, ruhende, mampfende oder regenerierende Zeit wünsche ich dir,

Glücklich sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.